Divious

Vergangenes ist vergangen, es ist abgeschlossen...oder etwa nicht? Was, wenn es sich wiederholt, was sich zutrug? Gibt es noch Hoffnung? Oder ist alles verloren?
 
StartseiteMitgliederNutzergruppenSuchenLoginAnmeldenKalenderFAQ
Neueste Themen
» Rico Martinez
Mi Feb 17, 2016 9:22 pm von Risco

» Steckbriefvorlage
Mi Feb 17, 2016 8:43 pm von Kiara

» Sorry o:
Di Dez 16, 2014 1:06 pm von Phine

» Abmeldung
Fr Dez 12, 2014 10:47 pm von Lindsey

» Abwesend
So Dez 07, 2014 9:48 pm von Duke

» Kyo Ishida
So Dez 07, 2014 7:06 pm von Kiara

» Postingpartner gesucht!
So Dez 07, 2014 4:29 pm von Kiara

» Jonas Christopher Fray
So Dez 07, 2014 4:25 pm von Risco

» Hikari Ishida
Sa Dez 06, 2014 10:52 pm von Duke

Partner
free forum


Teilen | 
r>
 

 Dean Barbara (Barbie)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BeitragThema: Dean Barbara (Barbie)   Fr Nov 28, 2014 10:52 pm

zweites Bild






Zitat oder Satz

Dean Barbara

Username
Duke
Vor- & Zuname
Dean Barbara
Spitzname
Barbie oder Dean (schon lange nicht mehr)
Geschlecht
männlich
Alter
34
Beziehungsstatus
Single




Was man sieht...

Größe & Statur
1.80 groß, kräftig gebaut
Besonderheiten
Markantes Gesicht
Allgemeines Aussehen
Zu den Größten gehört Barbie mit seinen 1.80 nicht, doch da er sehr kräftig ist, schwächt den dominanten Eindruck den er macht nicht ab. Seine Schultern sind breit, sein Nacken kräftig. Seine Arme sind sehr muskulös. Er ist auf keinen Fall dick, jedoch hat er eine breitere und sehr kräftige Figur.
Seine Haare sind blond-rot und kurz, meistens vorne ein wenig "hochgestylt". Zudem trägt er einen Bart, welcher sein starkes, undurchsichtiges und autoritäres Auftreten nochmal verstärkt.
Sein Gesicht ist eher rund und markant und einprägend. Seine Augen sind blassblau mit einem grünlichen Muster und einem bräunlichen Außenkreis. Sie stechen nicht sonderlich heraus, jedoch sind sie vom Nahen sehr faszinierend in Farbe und Muster.
Barbie hat eine recht helle Haut, jedoch ist er nicht blass. Muttermale oder ähnliches sind nicht zu finden. Dafür zieht sich eine lange, große Narbe von seiner Schulter fast zwei Drittel seines Rückens hinab mit einer Neigung zur Wirbelsäule hin. Und zwischen Armbeuge und Ellbogen an seinem rechten Arm ist ebenfalls eine Narbe, jedoch wesentlich kleiner. An der Schulter ist auch eine von einem Streifschuss. An seinem linken Oberschenkel ist die Narbe eines ehemaligen Einschusses.
Meistens trägt er schlichte, eher dunkel gehaltene Sachen, wie Shirts, karierte Hemden und dazu Jeanshosen. Draußen, wenn es kälter ist, trägt er eine dunkelgraue bis schwarze Jacke.


Das wahre Ich...

Allgemeiner Charakter
Außen hart, innen weich.
Diese Beschreibung trifft es sehr gut. Barbie ist nach außen verschlossen, erzählt niemandem ein Wort über sich. Das einzige, was die anderen wissen, ist sein Name. Jedoch nur der Spitzname Barbie. Viele können sich zwar denken, dass er Barbara heißt, jedoch kann sich niemand sicher sein. Gefühle bleiben immer hinter dicken Mauern zurück.
Manchmal flirtet Barbie, doch sobald man näher darauf eingeht, wird er kalt und abweisend. Er ist eine Kämpfernatur und bekommt nicht gerne etwas einfach so. Deshalb ist er auch keines Falls von Frauen angetan, die er nicht umwerben muss. Und zwar richtig. Wenn, dann will er es schwer haben. Viele Dinge im Leben betrachtet er als einen Kampf, den es zu gewinnen gilt. Er hat an sich kein Problem damit, abgewiesen zu werden oder beleidigt zu werden, das kümmert ihn eher nicht. Er hat eine äußerst harte Schale, die schwer zu knacken ist.
Doch innen drin ist er ziemlich warmherzig. Die stärkste Einstellung ist wohl die, dass er niemals jemanden alleine lassen könnte, der Hilfe braucht. Auch das Einzige, was ab und zu hervor kommt. Er hat einen stark ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Jede seiner Taten liegt Leidenschaft zu Grunde und er würde niemals etwas tun, was er später bereuen könnte. Doch so wie er in Leidenschaft lebt, liebt er auch. Der Schlüssel zu seinem Herzen ist zwar schwer zu erlangen, aber wenn er sich verliebt hat, dann wirklich. Es vergeht nicht schnell und er kann auch eifersüchtig werden, doch er ist zu gutmütig um etwas schlimmes zu tun. Vor allem weiß er genau, dass er es bereuen würde.
Hat er sich einmal geöffnet, strahlt er Wärme, Sicherheit aber auch Kraft aus. Man kann sich ziemlich sicher sein, nicht fallen gelassen zu werden.
Doch daran zu kommen, ist mehr als schwer. Vor allem, da Barbie für sich selbst beschlossen hat, sich niemandem zu öffnen. Nicht, weil er nicht verletzt werden will, das eher weniger. Es ist viel mehr, weil er der Meinung ist, dass es sonst nichts besonderes mehr wäre.
Von seinem weichen Kern, dringt nichts durch die ernste und dominante Wand nach außen. Er ist gnadenlos ehrlich. Es passiert auch des Öfteren, dass er mal irgendeine Frau abschleppt, jedoch macht er vorher klar aus, dass es keinerlei Bedeutung hat und sie danach kein Wort mehr wechseln. Eher weniger Frauen gehen darauf ein, doch sie bei seiner Arbeit auftauchen des Öfteren schon. Es ist auch schon mal schief gegangen, doch so Leid es ihm innerlich auch tat, er hat die Frau eiskalt abgewiesen. So lange er nicht spürt, wie seine Leidenschaft in voller Größe aufflammt, geht er auf keine Frau ein.
Barbie ist sehr sportlich und stark. Er kann gut mit Waffen umgehen und ist sehr erfinderisch. Auch wenn er nur zu gerne hilft, trifft ihn kein Schicksal wirklich. Er hat schon viele schlimme Dinge gesehen und gelernt mit allem umzugehen.
Auch wenn Barbie einen recht autoritären Eindruck macht, hält er sich selbst absolut ungeeignet für eine führende Position. Er schätzt sich ganz normal ein, hat nur ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein. Seit dem Geschehnis aus seiner Vergangenheit ist er noch verschlossener geworden. Vielen gefällt mehr sein Aussehen, denn sein Charakter wirkt ernst und humorlos. Er kann gut zuhören, doch gibt er nie einen Rat. Dafür sieht er sich nicht in der richtigen Position. Er ist eher zurückhaltend und passiv, doch wenn es darum geht, sich einer wichtigen Sache anzuschließen ist er meist ganz vorne mit dabei. Man könnte ihn auch als Auftragskiller anheuern, jedoch macht er das wirklich nur dann, wenn er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann oder man ihn wirkungsvoll erpresst, was eher selten vorkommt.
Barbie hält vieles von sich geheim, doch am wichtigsten ist es ihm, den Tod seines Sohnes für sich zu behalten. Doch wer weiß, wie gut ihm das bisher gelungen ist …




Vorgeschichte

Mutter: Jasmin Barbara (verstorben)
Vater: Richard James Barbara
Geschwister: keine

Partner: ehem. Victoria, aktuell keine
Kinder: Charlie (verstorben)

Vorgeschichte:
Barbies Vater war ein sehr erfolgreicher Mann beim Wehrdienst, seine Mutter wunderschön. Doch leider verstarb sie sehr früh bei einem Autounfall, damals war er sechs Jahre. Sein Vater hatte nicht sonderlich viel Zeit für ihn, weshalb er ein Kindermädchen hatte. Die erste war eine ältere Dame, welche in den Ruhestand ging, als Barbie sechzehn war. Da sie aber jemanden brauchten, der auch das Haus sauber hielt, organisierten sie sich ein Dienstmädchen, nur ein Jahr älter als Barbie. Sie wurde zu seiner einzigen Bezugsperson und mit der Zeit begannen die beiden sich mehr und mehr zu mögen. Doch als Richard davon erfuhr, kündigte er dem Dienstmädchen. Weshalb erklärte er Barbie erst eine ganze Weile später. Der Grund war, dass sein Vater selbst sich in eine Frau verliebt hatte, die unter seinem Kommando stand. Und da Barbie in gewisser Weise ebenfalls eine ähnliche Rolle als Vorgesetzter inne gehabt hatte, wollte sein Vater von Anfang an verhindern, dass seinem Sohn ähnliches widerfahren könnte.
Sobald Barbie volljährig war und die Schule beendet hatte, ging er zum Wehrdienst und wurde Soldat. Er war erst bei den Bodentruppen, bis er in einem Gefecht schwer verletzt wurde. Er war dabei einen Zivilisten zu verteidigen, der nicht aus dem Gebiet hatte fliehen können und sich in einem Gebäude weiter oben versteckt hatte. Erst ein Streifschuss (Narbe an der Schulter), dann ein Treffer in den Oberschenkel. Er fiel ein Stück, brach sich den Arm, landete unglücklich auf einem scharfkantigen Bruchstück. Dadurch erhielt er die Narbe am Rücken. Was aus dem Zivilisten wurde, erfuhr er nie, aber durch die Operation am Arm erhielt er dort seine Narbe.
Aufgrund dieses schweren Unfalls war es ihm nicht mehr möglich beim Wehrdienst zu bleiben. Damals war er 25. Doch dafür hatte er mehr Zeit für seine Freundin und machte ihr nur kurze Zeit später einen Antrag, als er erfuhr, dass sie schwanger war. Sie zogen gemeinsam einen Sohn groß, Charlie. Doch als dieser 8 Jahre alt war, geschah ein erschütterndes Unglück. Charlie fand die ehemalige Dienstwaffe seines Vaters, welche dieser immer noch besaß, jedoch nicht gut genug weggeschlossen hatte. Charlie spielte damit rum, unbemerkt von seinen Eltern welche im Garten waren. Dabei erschoss er sich selbst. Victoria, Barbies Frau, gab ihm die Schuld daran und trennte sich von ihm. Ebenso wie er selbst. Er zog in eine ganz andere Gegend, diesen Ort. Er bekam eine Stelle als Barkeeper und ist damit an sich sehr zufrieden. Manchmal kann er den Vorfall vergessen, ihn sich jedoch nie verzeihen.

Anderes

Inaktivität bitte löschen
Bildnachweis http://33.media.tumblr.com/b6287fd93ef478c12cd615e4e0b2bcdd/tumblr_ms9h1m1Bn61qkpdbxo3_250.gif

(c) by Risco



_________________
Where the wild roses grow


Zuletzt von Duke am Sa Nov 29, 2014 7:26 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Duke
avatar


Anzahl der Beiträge : 191
Punkte : 198
Anmeldedatum : 18.10.14

Charaktere
Name:
Alter / Geschlecht:
Beziehungsstatus:

Benutzerprofil anzeigen
Nach oben Nach unten
BeitragThema: Re: Dean Barbara (Barbie)   Sa Nov 29, 2014 6:41 pm

Da gibt’s ein paar Ungereimtheiten ^^

1. Man kann nicht einfach vom Wehrdienst zur Flugstaffel kommen! Wäre ja schön, wenn das so einfach ginge ^^
2. Durch die hohe Körperliche Belastung schaffen viele nicht einmal den Eignungstest, der für eine Laufbahn als Pilot ansteht. Wenn er schon nicht mehr bei den Bodentruppen mit machen kann, könnte er niemals bei der Armee als Pilot eingesetzt werden.
3. Er braucht einen Offiziersrang – erst zum Offizier des Truppendienstes, dann für Heer, Luftwaffe oder Marine.
4. Die Pilotenausbildung bringt eine 15-Jährige Verpflichtungszeit mit sich. ^^ Die Ausbildungsdauer beträgt ca. 7-8 Jahre bis zum Erreichen des Militärflugzeugführerscheins, vorher würde er keine Einsätze fliegen dürfen.
5. Bei der Armee muss man sich im Klaren sein, dass man auch Unschuldige tötet - häufiger sogar als die Feinde selbst. Wenn er damit nicht klar kommt, hätte er auch beim Heer schon solche Schuldgefühle entwickeln müssen und nicht erst jetzt ^^

_________________
Meine Charas:
 
Risco
avatar


Anzahl der Beiträge : 259
Punkte : 321
Anmeldedatum : 17.10.14

Charaktere
Name:
Alter / Geschlecht:
Beziehungsstatus:

Benutzerprofil anzeigen
Nach oben Nach unten
BeitragThema: Re: Dean Barbara (Barbie)   Sa Nov 29, 2014 7:24 pm

Sou, hab diesen Teil jetzt komplett raus genommen und umgeändert.
Mal sehen ob es so passt.

_________________
Where the wild roses grow
Duke
avatar


Anzahl der Beiträge : 191
Punkte : 198
Anmeldedatum : 18.10.14

Charaktere
Name:
Alter / Geschlecht:
Beziehungsstatus:

Benutzerprofil anzeigen
Nach oben Nach unten
BeitragThema: Re: Dean Barbara (Barbie)   Sa Nov 29, 2014 7:28 pm

Gott bist du grausam... xD Der arme... Sad
aber.


angenommen!

_________________
Meine Charas:
 
Risco
avatar


Anzahl der Beiträge : 259
Punkte : 321
Anmeldedatum : 17.10.14

Charaktere
Name:
Alter / Geschlecht:
Beziehungsstatus:

Benutzerprofil anzeigen
Nach oben Nach unten
BeitragThema: Re: Dean Barbara (Barbie)   

Gesponserte Inhalte




Nach oben Nach unten
 

Dean Barbara (Barbie)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Divious :: Einstieg :: Angenommen :: Inaktive Charaktere-