Divious

Vergangenes ist vergangen, es ist abgeschlossen...oder etwa nicht? Was, wenn es sich wiederholt, was sich zutrug? Gibt es noch Hoffnung? Oder ist alles verloren?
 
StartseiteMitgliederNutzergruppenSuchenLoginAnmeldenKalenderFAQ
Die neuesten Themen
» Rico Martinez
Mi Feb 17, 2016 9:22 pm von Risco

» Steckbriefvorlage
Mi Feb 17, 2016 8:43 pm von Kiara

» Sorry o:
Di Dez 16, 2014 1:06 pm von Phine

» Abmeldung
Fr Dez 12, 2014 10:47 pm von Lindsey

» Abwesend
So Dez 07, 2014 9:48 pm von Duke

» Kyo Ishida
So Dez 07, 2014 7:06 pm von Kiara

» Postingpartner gesucht!
So Dez 07, 2014 4:29 pm von Kiara

» Jonas Christopher Fray
So Dez 07, 2014 4:25 pm von Risco

» Hikari Ishida
Sa Dez 06, 2014 10:52 pm von Duke

Partner
free forum


Teilen | 
r>
 

 Emilia Clark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BeitragThema: Emilia Clark   So Okt 19, 2014 10:20 pm







Wenn du aufgibst, ist es vorbei

Emilia Clark

Username
Catarina
Vor- & Zuname
Emilia Clark
Spitzname
Emily
Geschlecht
weiblich
Alter
18 Jahre
Beziehungsstatus
single




Was man sieht...

Größe & Statur
Emily ist schlank und groß, sie hat schöne, feste Brüste und ihr Körper ist gut gebaut, sie hat lange, schöne Beine, einen flachen Bauch
Besonderheiten
Es gibt wohl keine ersichtlichen...
Allgemeines Aussehen
Emilia Clark ist schön, das kann man definitiv sagen. Ihr schönes, zierliches Gesicht mit den vollen Lippen, den schönen, großen Augen und der geraden, aber keineswegs zu großen Nase, ist sehr symmetrisch und wirkt dadurch noch schöner. Umrahmt wird ihr Gesicht von schwarzen, glatten Haaren, die einen starken Kontrast zu ihrer makellosen, hellen Haut herstellen. Ihr Körper ist wie bereits erwähnt schlank, sie hat aber trotz allem schöne Brüste, die nicht im Ansatz hängen sondern fest genau dort sitzen, wo sie sein sollen. Ihre Beine sind lang und ebenso schlank wie der Rest von ihr. Ihr Bauch ist flach, aber nicht so, dass es eingefallen wirkt. Alles in allem kann man sagen, dass sie wirklich schön ist. Ihre braunen Augen strahlen förmlich.



Das wahre Ich...

Allgemeiner Charakter
Emily ist stark traumatisiert. Sie redet nicht gerade viel und hält sich von anderen fern, um sie nicht in Gefahr zu bringen. Sie gibt sich selbst die Schuld an all den Toden in ihrer Umgebung, auch wenn ihre einzige Schuld ist, dass sie Glück hatte...Emily begegnet anderen freundlich, wenn auch distanziert, sie ist sehr intelligent und schweigt lieber, als etwas dummes zu sagen. Sie möchte auf gar keinen Fall Freunde...weil das, was ihrer besten Freundin widerfuhr, sie noch immer begleitet. Sie lebt recht zurückgezogen, ist scheinbar immer in Gedanken und wirkt nicht, als sei sie zu einer Art Kommunikation bereit.
Sie würde immer helfen, wenn sie könnte...und was überhaupt nicht geht, sind Scherze über Todkranke, Krebs oder ähnliches, weil sie selbst erlebt hat, wie sehr ihre Pflegeschwester gelitten hat




Vorgeschichte

Mutter: Nancy Clark
Vater: Thomas Ridley
Geschwister: nein

Partner: nein
Kinder: Lilia

Vorgeschichte:
Emilys Leben begann bereits als Experiment ihres Vaters. Dieser war lange Wissenschaftler gewesen, doch aufgrund fragwürdiger Experimente wurde ihm die Lizenz entzogen. Thomas Ridley gelobte Besserung und erwarb ein altes Waisenhaus, er wirtschaftete es wieder hoch, doch keiner prüfte nach, wie er das tat. Eine seiner Mitarbeiterinnen, Nancy Clark, hatte es ihm angetan. Sie war eine wirklich schöne Frau und er wollte ein Kind, unbedingt. Er brauchte es, um zu wissen, ob es wirklich möglich war, durch Manipulation alles zu erreichen. Sein Forschungsgebiet war inzwischen die Psyche, allerdings auch nach wie vor Medikamente.
Nancy jedoch war verheiratet, sie versuchte seit Jahren ein Kind mit ihrem Mann Lennard zu bekommen, doch es wollte einfach nicht funktionieren. Und dann machte Thomas es sich einfach, er sprach sie mehrmals auf den Kinderwunsch an, bot ihr seine Hilfe an...und in einer verzweifelten Stunde gelang es ich, sie dazu zu überreden. Was die junge Frau leider nicht bedacht hatte, war, dass er nun Macht über sie hatte. Hätte er es ihrem Ehemann erzählt, so wäre es vorbei gewesen mit der großen Liebe...und zu allem Überfluss wurde sie schwanger. Sie wusste, dass das Kind nicht das ihres Mannes sein würde...und auch Thomas wusste das. Und er nutzte es zu seinen Gunsten, brummte Nancy Überschichten auf, ließ sie seinen Papierkram machen und teilweise zwang er sie, ihm zu Willen zu sein. Doch dann wollte er sie in seine Experimente involvieren.
Diese umfassten das Manipulieren verschiedener Waisenkinder, ob er nun Zwillinge in einen Raum gesperrt hatte und sie zwang, miteinander zu kämpfen, um etwas zu essen zu bekommen, ob er nun ein kleines Mädchen dazu brachte, mit ihm zu schlafen, weil sie sich so sehr nach Zuneigung sehnte...und als Nancy diese unterirdischen Räume erblickte, erbrach sie sich und floh...
Sie ging mit ihrem Mann in eine andere Stadt, dort gebar sie Emilia und niemand ahnte, dass das Glück der Kleinfamilie am seidenen Faden hing...doch dann gab es diesen Unfall. Sie waren auf dem Weg in den Zoo, ihre Eltern und sie, zu diesem Zeitpunkt war sie fünf Jahre alt. Dann kam ein LKW und zerstörte das Glück für immer...
Lennard und Nancy starben noch an der Unfallstelle, Emilia aber überlebte nahezu unverletzt...zumindest körperlich. Und mit einem mal trat Thomas in ihr Leben. Er ließ einen DNA Test machen und so kam heraus, dass sie wirklich seine Tochter war. Für Emily war eine Welt zusammengebrochen, nicht nur, dass ihre Eltern nicht mehr am Leben waren, es war auch gleichzeitig so, dass der Mann, den sie als ihren Vater gekannt hatte, nicht ihr Vater gewesen war, sondern ein ihr völlig Fremder....
Emily kam in das Waisenhaus ihres Vaters. Doch sie kapselte sich von den anderen Kindern ab, da sie viel zu sehr von dem erlebten geschockt war...
Doch dann kam Amy.
Amy, das kleine, zierliche Mädchen mit den grünen Augen und den schwarzen Haaren, mit den Sommersprossen auf den niedlichen kleinen Wangen. Sie selbst war ziemlich schweigsam, suchte keine Gesellschaft, sie hatte schlimmes hinter sich, so wie auch Emily. Und die beiden fanden zueinander, drei Jahre lang waren sie die besten Freundinnen, waren unzertrennlich...
Doch dann kam der Tag, der alles verändern würde. Die beiden Mädchen waren gerade acht Jahre alt und spielten mit ihren Puppen in Amys Zimmer, als zwei der Betreuer hereinkamen. Eigentlich hatten sie nur Amy gewollt, doch Emily hatte alles gesehen, also nahmen sie auch sie mit hinab in die Katakomben...
Was mit Amy geschehen sollte, war eigentlich etwas anderes gewesen, so aber hatte sich ihnen die Möglichkeit für ein neues Experiment geboten: Was passiert, wenn man ein Kind dabei zusehen lässt, wie der wichtigste Mensch in dessen Leben aufgeschlitzt wird.
Nun, sie haben genau das getan, sie hielten Emily fest, die immer wieder nach Amy schrie.  Diese wurde ebenfalls festgehalten, sah ihrer besten Freundin in die Augen und rief deren Namen...
Dann rammte man Amy ein langes Messer durch die Brust, sodass es vorne wieder herauskam. Emily schrie, weinte und tobte, während sie zusehen musste, wie der Lebensfunke aus Amys Augen verschwand.
Dann sperrte man sie ein, in einen kleinen Raum, sie legten das Messer hinein, mit dem ihre Freundin erstochen worden war. Emily weinte und starrte es an, hatte Angst, fürchtete den kalten Stahl.
Etwas später hörte man Thomas Stimme. Er schimpfte mit den Männern, weil Amy angeblich perfekt gewesen wäre, um auszuprobieren, was für Nebenwirkungen irgendein Medikament hätte, und dass er jetzt gezwungen sei, seine eigene Tochter zu töten. Emilia hörte jedes Wort und griff nun doch zum Messer. Eigentlich hatten sie es so geplant, dass das Mädchen sich selbst umbringen sollte, doch nun mussten sie es beschleunigen, da es eine Inspektion geben würde. Sie hätten es sicher geschafft, Emilia davon zu überzeugen, dass ihr Tod gerecht wäre, weil sie es gewesen sei, die ihre Freundin tötete und es nur gerecht sei, wenn auch sie starb, aber dafür fehlte die Zeit.
Thomas trat in den kleinen Raum und wollte gerade mit einem Messer zustechen, als Emily ihm das lange Messer in den Bauch rammte...
So schnell war das kleine Mädchen noch nie gelaufen...sie rannte und rannte, versuchte, das, was sie gesehen hatte, zu vergessen...doch es gelang ihr nicht.
Durch Zufall begegnete sie einer alten Frau, die das arme Ding bei sich aufnahm. Emilia sprach nicht, nicht ein Wort, in den folgenden Tagen. Die alte Frau aber erlitt nach zwei Wochen einen Herzinfarkt und starb. Emily kam in eine andere Pflegefamilie, wo sie etwa ein halbes Jahr war, dann ließen sich Klaus und Marianne scheiden. Erst war sie bei Marianne, doch die wollte das Kind nicht mehr. Sie fuhr sie zur Bushaltestelle und gab ihr Geld für ein Eis, sagte, ihr Mann Klaus würde sie abholen kommen.
Emily war fröhlich, kaufte sich eine Kugel Zitroneneis und wartete. Doch sie wartete vergebens. Sie schlief in dem Bushäuschen, hatte keine Ahnung, wo sie war. Am nächsten Morgen fragte eine alte Frau sie, worauf sie warte, Emily zeigte ihr einen Zettel, auf dem stand, dass ihr Papa sie bald abholen würde. Die alte Dame kaufte dem Mädchen eine Kugel Eis, wie auch am darauffolgenden Tag. Nach vier Tagen fragte sich das Mädchen, ob ihr Papa noch kommen würde. Doch die alte Dame kam jeden Tag und brachte ihr mal dies, mal jenes mit. Und schließlich fragte sie das Kind, ob es zu ihr ziehen wolle.
Emily ging mit Maria mit und lebte dort, bis sie 16 war. Denn dann starb die alte Frau und bei ihrer Beerdigung sprach Emilia zum ersten Mal seit acht Jahren.
Daraufhin kam sie in ein Wohnheim, doch es war nicht für lang, sie kam in eine andere Pflegefamilie, dort gab es auch ein Mädchen, es war gerade 13 und hatte Krebs. Emilia mochte es dennoch sehr gern, sie liebte die Kleine wie eine Schwester...doch für Julia gab es keine Hoffnung...sie starb, als Emilia 17 Jahre alt war...ihre Eltern waren unendlich traurig, Emily trauerte selbst...und dann traf sie auf Justin. Er war nett, charmant, brachte sie zum lachen...und schließlich verführte er sie...
Emily wurde schwanger und schämte sich grenzenlos, doch sie begann, das kleine Mädchen in ihrem Bauch, das sie zärtlich Lilia nannte, zu lieben. Sie war gerade im vierten Monat schwanger und wurde 18, als es zu einem Unfall kam. Durch einen blöden Zufall entgleiste der Zug, in dem sie mit ihren Pflegeeltern saß...
Emily verlor ihr Kind...und ihre Pflegeeltern liegen seitdem im Koma.
Nun ist sie hierher gekommen, um Abstand von allem zu bekommen, um zu versuchen, von vorn anzufangen...

Anderes

Inaktivitätlöschen
Bildnachweis  http://www.winnetou4.de/images/images-stars/dor01.jpg

(c) by Risco


Catarina
avatar


Anzahl der Beiträge : 173
Punkte : 256
Anmeldedatum : 17.10.14

Benutzerprofil anzeigen
Nach oben Nach unten
BeitragThema: Re: Emilia Clark   Mo Okt 20, 2014 12:12 pm

Angenommen Smile
Arabella
avatar


Anzahl der Beiträge : 135
Punkte : 155
Anmeldedatum : 17.10.14
Alter : 22
Ort : Aufm Baum - dritter ast von links

Charaktere
Name:
Alter / Geschlecht:
Beziehungsstatus:

Benutzerprofil anzeigen
Nach oben Nach unten
 

Emilia Clark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Emilia Casciano & Jordan West
» Emilia Lynn [Sabertooth]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Divious :: Einstieg :: Angenommen :: Inaktive Charaktere-